Subjekt des Wollens

Als Subjekt des Wollens bin ich ein höchst elendes Wesen und all unser Leiden besteht aus Wollen. Das Wollen, Wünschen, Streben, Trachten ist durchaus Endlichkeit, durchaus Tod und Qual.

Schopenhauer

Jim Carrey

Früher war ich ein Mann, der die Welt erlebte, und jetzt fühle ich mich wie die Welt und das Universum, die einen Menschen erleben, also gab es eine Art Shift.

Jim Carrey

Falsche Entscheidungen

Wenn du davon besessen bist, immer die richtige Entscheidung zu treffen, gehst du im Grunde davon aus, dass das Leben dich für eine Sache belohnt und für eine andere bestraft. Aber das Leben hat keine feste Agenda. Sobald du eine Entscheidung getroffen hast, wird damit weiter gearbeitet. Es gibt kein Richtig oder Falsch, nur eine Reihe von Möglichkeiten, die sich mit jedem Gedanken, Gefühl und Handeln ändern.

Deepak Chopra

Fertig

Sich selbst von allen Schichten der Lüge zu befreien führt dazu, dass man sich nackt und allein an einem einsamen Ort wiederfindet, den ich Fertig genannt habe. Fertig ist der einzige Ort, an dem es kein Weiter gibt. In Fertig hatte nichts, dessen ich mir bewusst war, mein Selbst einbezogen, irgendeine Substanz oder Wirklichkeit. Fragen waren fertig, Wissen war fertig, eine lange Periode hyperklaren Wahnsinns war vorbei, abgehakt, Fertig.

Jed McKenna

Wer sind Sie?

Fragt man uns, wer wir sind, erzählen wir meist eine Art Geschichte. Sie beginnt mit dem Namen, den uns unsere Eltern gegeben haben, geht weiter über die Ausbildungsstätten, die wir besucht haben, bis hin zu unseren beruflichen Erfolgen. So entsteht ein kleiner Lebenslauf. Der Buddhist sagt: „Die alten Geschichten können Sie vergessen. Das sind nicht Sie. Ich möchte Ihr wirkliches Ich in diesem Augenblick sehen.”

Alan Watts